Weil in meiner „Bloggerei“ ja ein wenig rumgeköchelt wird…

Mein Zweitfrühstück

DSC01886

 

Verzehrdauer der Hauptmahlzeit:  Knappe zehn Minuten bis zum spülfertigen Teller.

Die „Beilagen“ sind weniger interessant, wenn auch arbeitsintensiver.

Also:  „Zutaten Hauptmahlzeit“:

  • In der Packung zerbrochenes Schwarzbrot (wichtig)
  • Ein daumendickes Stück Butter von der Breitseite der üblichen Butterverkaufsgröße. (Mit Küchenheber bequem abzutrennen)
  • Zwei Eier
  • Vier Scheiben Gouda
  • Dillgurken
  • Hot Chili Sauce
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Werkzeug:

  • Große Deckelpfanne
  • Küchenheber
  • Kochplatte groß, dreistufig regulierbar
  • Großer flacher Teller
  • Besteck, Serviette

 

Zubereitung:

  • Zutaten griffbereit in der Nähe der großen Pfanne , die auf die große Herdplatte gestellt wird, platzieren.
  • Herdplatte auf Stufe drei stellen und Butter in Pfanne eingeben.
  • Zuschauen, wie Butter schmilzt und den Vorgang durch Bewegen der Pfanne beschleunigen.
  • Wenn Butter halb geschmolzen, schnell Herdplatte ausstellen.
  •  Schwarzbrotteile in der Pfanne so verteilen, daß in der Mitte etwas Platz bleibt.
  • Pfanne von Herdplatte nehmen und feuerfest abstellen.
  • Käse auf Schwarzbrot verteilen und die zwei Eier in die Mitte geben.
  • Deckel auf Pfanne und wieder auf die Herdplatte.
  •  Zwei Minuten warten.
  • Schauen. Wenn Käse zerlaufen ist und Eier fertig sind, prima! Sonst, bei geöffneter Pfanne, weiter schauen, bis fertig.
  • Dann Brot auf bereitgestelltem Teller per Küchenheber anrichten und die Eier in die Mitte geben.
  • Besteck und Serviette auf Essplatz mit den „Beilagen“ bereitstellen.
  • Mahlzeit mit Chilisauce und Dillgurken verzieren und Eier mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Mahlzeit zum Essplatz bringen, Hinsetzen und „Juffta!“

 

Wohl bekomms! 😉

 

 

 

 

 

 

 

 

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Weil in meiner „Bloggerei“ ja ein wenig rumgeköchelt wird…

  1. Simmis Mama schreibt:

    Also ich brauche da ne halbe Stunde aber ich esse immer langsam 😉

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Für die Beilagen benötige ich auch länger; am Cappucino sitze ich mitunter sehr lange. 😉 Und das Zweitfrühstück gibt es, wenn überhaupt, nur bei Heisshunger, so wie heute passiert.
      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt mir

  2. Arabella schreibt:

    Spiegeleierwochenende:-)

    Gefällt 1 Person

  3. jackyswelt schreibt:

    Die Beschreibung ist ein wahres Highlight! 😀 Erinnert mich daran wie ich als Kind immer dem Spiegelei zugeschauen hab, oder wenn ich mir ein Ei in die Mitte einer Toastscheibe gebraten habe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s