Der Rauhreif-Fisch

 

 

P1020658 (2)

 

Du sagst: „Man schwimmt nicht nur auf den Steinen“.

– Und:  „Wasser ist  für Fische gut.“

Du hast ja Recht: Es ist Dein Leben, wenn stets es in  Gewohnheit ruht.

Doch laß mir bitte meine Freiheit; zu sein; zu denken, wie ich bin:

Es ist mein Recht etwas zu sehen, wo nie ein and´res Auge ruht;

wo jede Phantasie geschwiegen, wo niemand sonst Bewegung sieht:

Lass´ mir mein Herz; es möchte fliegen, wo Deine Logik sich bemüht.

Nimm Deinen Frost aus Deiner Seele; der stets nur auf Dein Recht bedacht:

Laß Sonne scheinen; aus Gewohnheit, wo sonst nur Dein Verstehen wacht.

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gedichte, Persönliches abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s