…Und wenn wir unser Leben nicht wirklich „mögen“

 

…dann sind wir „hungrig“, oder haben das Leben „satt“…

Ich habe da so einen Beitrag gelesen…

Es ging unter Anderem um das Trinkverhalten, bezogen auf Wasser…

 

wasser

 

…Was für ein Wasser trinkst Du denn? …

 

Das war dann so eine Frage, die sich stellte…

Für mich ist Wasser nur ein Oberbegriff für eine Art Getränk, welches ich meistens sehr schätze.

Ich bin in einer Region geboren worden und aufgewachsen, wo natürliches Mineralwasser vorkommt und zwar in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Mein Lieblingsmineralwasser ist Gerolsteiner.

Doch weil Wasser wiegt und abgefüllt Geld kostet, trinke ich Leitungswasser. Und auch da gibt es gewaltige Unterschiede beim Trinkwasser.

Hier in Marsberg ist die Wasserqualität akzeptabel; es könnte ausgezeichnet schmecken, wenn es nicht aus einer Nachbargemeinde käme. Doch ich bessere es mit Schungit auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Shungit

Im Mecklenburgischen hatte ein Bekannter einen Tiefbrunnen; dieses Wasser war großartig! – Und das Wasser in Berlin ist auch recht passabel. – Ungenießbar ist das Wasser in Köln… Da würde ich mir Wasser kaufen…

…So viel zum Thema Wasser… Gutes Wasser ist etwas Besonderes…

 

 

DSC02138

 

 

… Und „Nahrung“? …

…Wenn wir unser Leben nicht wirklich „mögen“; dann sind wir „hungrig“, oder haben das Leben „satt“…

 

Bei mir schwankt es mit diesem „Hunger“, oder „Sattsein“… Und es sind so viele Dinge, die nähren…

Erst einmal für den Körper:

Neben dem schon erwähnten Wasser, als etwas, das, bewußt getrunken, nicht so selbstverständlich ist, gibt es auch…

…Meine neue „grüne Sauce“… zum Beispiel…

Eigentlich ist es ein ziemlich chaotisches Gemisch.

Da war noch Knoblauchsauce da und Mangosauce und Quark hatte ich…

Und ich wollte etwas mit selbst gesammelten Kräutern machen…

Giersch habe ich gesammelt; Liebstöckel gibt es reichlich und Knoblauchsrauke gibt es hier auch… Den ganzen Kram habe ich dann zusammengemischt; mit meinem Mixstab ( neu  🙂 ) durchgearbeitet und mit Curry abgeschmeckt… Vorgestern gab es das mit Pellkartoffeln; gestern mit selbstgemachten Reibekuchen…

Und es wird noch weiterschmecken…  😉

 

DSC02137

 

Tja, das „personifizierte“ Leben eben…

 

Und beim Essen hier, in Marsberg, hat es mit Haferflocken angefangen…

25905-dsc01266

 

 

… Mir schmeckte so einiges nicht mehr wirklich…

Nach so vielen Umzügen in den letzten Jahren…

Einen Napf mit Haferflocken hatte ich vor die Tür gestellt. ( Meine Haustür ist eine Glastür zur Terrasse )… Und ich bekam Besuch… Viel Besuch…

671ac-dsc01786

 

791ff-dsc017182b-2bkopie

… Und auf einmal mochte ich wieder Haferflocken…  🙂 

Manchmal ist es seltsam, wer, oder was hilft… Kein Mensch hätte das geschafft…

Tja, die Menschen… Manchmal ist es eben…

„Alle Menschen sind gleich; mir jedenfalls.“

…Und dann ändert sich das wieder…

 

…Da „schwebt“  ja aktuell immer noch das Gespenst von der zu teuren Wohnung… Und ich hatte gedacht…

Und jetzt: Hier gibt es schon tolle Nachbarn…

„Bleib´ Du man nur hier…“… „Ich kann Dich mit dem Auto mit in die Stadt nehmen…“… „Eine Laufente frisst mir aus der Hand“… „Ich will nicht sagen, daß er ein Arschloch ist, aber…“… „Und; alles ok bei Dir?“…“Dein Steingarten ist wirklich toll!“…

Tja…Ok; ich werde auch einen weiteren Umzug überleben, wenn…Doch bleiben wäre auch toll…

Das hier sind neue Fotos:

 

DSC02136

DSC02140

…Und es gibt ja die Hollywoodschaukel…

DSC01961

… Wieder andere… ganz andere Bilder?… Es wird sich finden… Und manches…

Ein Lieblingsbuch gibt es wieder:

DSC02139

… So vieles taucht auf einmal wieder auf… Und vieles, das schön ist, bleibt eben… und wenn es nur in Erinnerung bleibt…

Ich glaube; ich ernähre mich schon ganz gut… Sehr viel gesünder, als noch vor einiger Zeit…

 

 

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Gedanken, Persönliches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu …Und wenn wir unser Leben nicht wirklich „mögen“

  1. Luckyfree schreibt:

    Ich trinke stilles Wasser, ich kaufe es, denn aus dem Wasserhahn, dass ist hier ungenießbar. Meine Lieblingsspeise ist Vollmilch Schokolade und Windbeutel. 😊 Ich esse zum Ausgleich, aber auch gern einen Salat. 😉

    Gefällt 2 Personen

  2. Arabella schreibt:

    Kartoffelpuffer zählen zu meinen Lieblingsgerichten.
    Die Wasserqualität bei uns ist sehr gut, ich trinke gernL Leitungswasser oder Sprudel mit wenig Kohlensäure.
    Du hast für deine kleinen Gäste Leckerbissen bereit, das mag ich sehr.

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Es war zwar kein original „Riewekooche“; doch lecker war es trotzdem und ging schnell. 😉

      Und das Wasser hier ist eben ganz ok und das ist wichtig.

      Und die kleinen Gäste sind wirklich überaus angenehm und willkommen. 🙂

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt 1 Person

  3. jackyswelt schreibt:

    Was für eine ausfürhliche Antwort zu meinem Beitrag, freue mich das zu lesen.. Ich trinke auch hauptsächlich Leitungswasser, den Wasserhahn ne Weile aufdrehen, damit man nicht das abgestandene Wasser aus der Leitung bekommt (besonders über Nacht) am besten vorher noch etwas „sinnvolles“ mit dem Wasser machen, Hände waschen, abspülen o.Ä.
    Ich liebe z.B. auch über alles meine Haferflocken, jeden Morgen, aber jeden Morgen anders. Ansonsten esse ich gern Aufläufe jeder Art, viel mit Kartoffeln 🙂
    LG und schönen Sonntag,
    Jacky

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar.

      Hier in Marsberg kann sich das Wetter wieder einmal nicht entscheiden, was es will; es schwankt zwischen Sonne und Gewitter.

      Den Tag bis jetzt habe ich allerdings genossen, nur den geplanten Ausflug habe ich bleiben lassen. 😉

      Meine Esserei war schon immer etwas kurios, wobei Haferflocken mir meist geschmeckt haben.

      Und Aufläufe… Ich habe keinen Backofen im Moment; doch nun seit neuestem einen „Multikocher“, der mich hämisch angrinst… 😉

      http://www.multikocher-test.de/russell-hobbs-multicooker-21850-56/

      Und heute wollte ich auch meinen Blog archivieren und dann fühlte ich mich ver- ar- chivie-rt…

      Und so hilfsbereite…

      …Manchmal, eigentlich recht oft, wünsche ich mir einen speziellen „Blindenhund“ für alle Lebenslagen…

      Doch schlimm ist das auch nicht; ich bin dann eben „alt“; darf ich ja jetzt sein; habe ich amtlich. 😉

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt 1 Person

      • jackyswelt schreibt:

        Hier in MV war das Wetter den ganzen Tag eher gleichbleibend, leicht bewölkt, warm, drückend aber windig.. Am Wasser ist es noch erträglicher als auf dem Balkon, da hat sich die Hitze sooo gestaut! In meiner Heimat hat es heute aber auch derbe Gewittert und gestürmt habe ich eben erfahren.. Aprilwetter im Mai. Meine Esserei ist und war ebenso kurios, ich hatte immer Phasen in denen ich über Wochen/Monate das gleiche gegessen habe und dann irgendwann war es mir über.. So ist es zum Glück noch nicht mit den Haferflocken, aber vielleicht liegt es daran dass ich wert auf ständig wechselnde Beigaben lege.. 😀
        Ohja, so ein kleiner Aufpasser oder Weg(beg)leiter in Form eines Blindenhundes klingt nicht schlecht, aber so muss man halt im Endeffekt auf sich selbst aufpassen.. Was nicht immer leicht ist.. Dazu lese ich grad ein interessantes Buch! 😉
        Schönen Abend,
        LG jacky

        Gefällt 1 Person

  4. waehlefreude schreibt:

    …Und nun ist der „Sonnentag“ vorbei.

    Zwischenzeitlich war es klebrig schwül und ein paar Mal sah es „bedrohlich“ nach Gewitter aus… und dann; ohhh…. tröpfelte es ein wenig…. So ein Angeberwetter!

    Und deshalb habe ich am Abend mit Gießkanne nachgebessert. 😉

    Tja; die Sache mit dem Blindenhund… Speziell bräuchte ich gerade einen für das „Internette“; denn immer wieder stoße ich auf… Sch… „die begeistert“…Und dann bieten sich so Menschlein an, die da helfen wollen…Ähhmmm… Das ist so wunderhübsch „virtuell“… Ich mag es nicht ausprobieren…

    … Und das andere, das es sonst so… Es gibt ja so viel „Interessante“ Bücher… Die stehen wunderbar bei mir herum…

    Und über das Internet gibt es sogar kostenfreie „Webinare“… Man könnte sein ganzes Leben…

    😉

    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s