Zwei Herzen

P1030721

Vielleicht haben wir ja alle zwei Herzen; eins für den Körper und eins für die Seele.

Das eine Herz ist recht einfach erklärt, das für den Körper, daran kommen wir schlecht vorbei. Da schlägt und pocht und pumpt etwas und wir spüren, was passiert. Dieses Herz hält uns in der begreifbaren Welt.

Und das andere Herz schlägt für alles, was uns gefühlsmäßig verbindet und das ist nicht so leicht zu beschreiben, weil jedes Wesen einzigartig ist.

Wir spüren es, wenn wir verliebt sind, glücklich und vor Freude nur so sprühen und wir spüren es, wenn es verletzt wird, da ist dann so ein Schmerz, ein Stich, ein Schnitt, oder etwas, das dauerhaft unser Gefühl zerstört.

Und das ist dann oft das, was wir Einsamkeit nennen und immer ist es verletzte Liebe in irgendeiner Form.

Für mich liegt ein gewaltiger Unterschied in den Begriffen „einsam“ und „allein“.

Alleinsein kann traumhaft schön sein… und einsam sein, … so vernichtend.

Einsam heißt für mich, vom Glück abgeschnitten zu sein, nichts anderes, und nur ich allein kann es ändern, dieses Gefühl, niemand sonst.

Ich muß es wollen, daß es sich ändert und möglicherweise noch mehr und sehr viel tiefer wollen, als das, was mich so einsam, verletzt und verloren gemacht hat.

„Die ganze Welt“ kann mich umarmen und lieben und ich kann mich genau dadurch einsam fühlen.

Ja, für mich gibt es zwei Herzen: Das eine ist das, was uns in der Welt hält und dafür schlägt und das andere ist das, was uns in der Seele hält.

Und wenn diese Herzen getrennt werden, drohen wir innerlich zu verbluten.

Manchmal können wir uns selbst retten und manchmal brauchen wir ein Wunder, unser persönliches Wunder, manch mal ein großes; das ist selten und oft viele kleine Wunder.

…Und diese kleinen Wunder?

Das muß nicht viel, nichts „besonderes“ sein, so ein Wunder, vielleicht nur die Antwort auf eine Mail, oder das Zwitschern eines kleinen Vogels im richtigen Moment…

Und wir brauchen Wunder; wir alle; große, kleine und für beide Herzen.

Und wenn wir „die Welt“ retten wollen, müssen wir selbst zum Wunder werden; für uns und alles andere.

Es ist schwer; man sieht es an der Welt.

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Gedanken, Persönliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Zwei Herzen

  1. teekay1st schreibt:

    Es spielt doch eigentlich gar keine Rolle, ob Du 2 Herzen spürst oder definierst. Unser Herz ist ja zunächst mal auch ein fantastisches Organ, welches uns am Leben erhält und es reagiert auf äußere und innere Gegebenheiten. Broken Heart Symptom – da geht es dem Herzen auch rein organisch nicht mehr gut. Wenn wir wütend sind, uns ärgern oder verliebt, da steigt unser Puls… das eine Herz, das Organ hängt mit unserem Gefühlsherzen zusammen.

    Kommen wir zum Alleinsein, ich bin gerne alleine, beim Laufen, ein Buch lesen, ein Glas Wein, schöne Musik hören, Blog lesen und schreiben, all das sind Momente, da habe ich mir das ja auch so gewählt. Das hat mit Einsamkeit ja auch gar nichts zu tun. Einsam sein, heißt auch ein Stück verloren sein, aber vielleicht tun wir das sogar unbewusst, uns für eine Zeitlang abkapseln, sich in sein Schneckenhaus verkriechen, um neue Kraft zu schöpfen. Oft fühlen wir uns doch einsam nach Enttäuschungen, Verlust eines lieben Menschen oder Abkehr von einem engen Freund. Ich glaube, wir brauchen auch ab und zu ein wenig Einsamkeit. Mach die Einsamkeit zum Alleinsein, akzeptiere vielleicht, dass das gerade jetzt auch die Chance bedeuten kann, aus dieser Einsamkeit herausgerissen zu werden. Bereite Dich auf ein neues großes Abenteuer vor und glaube daran, dass es passiert. Selffulfilling Prophecy! Im Moment bist Du der Rennwagen, der in der Garage wartet, endlich wieder auf die Rennstrecke zu dürfen.

    Gefällt 5 Personen

    • waehlefreude schreibt:

      Guten Morgen.

      Gerade mußte ich schmunzeln, bei Deiner Garage… Ich habe hier tatsächlich eine Garage; eine große sogar; ein Auto steht nicht darin.
      Doch ich wurde von einer Nachbarin angesprochen: Eine Freundin von ihr sucht eine Unterstellmöglichkeit für ihr neues Motorrad.
      Und diese Freundin hat sich gestern meine Garage angeschaut und möchte heute schon ihr Motorrad unterstellen. 😉

      Liebe Grüße in das…ähhh… Weekend… 😉

      Herzlichst,
      Frank

      Gefällt 3 Personen

  2. Luckyfree schreibt:

    Schöner Text Frank. 😊 Die beiden Herzen pendeln vielleicht das innere Gleichgewicht aus. 😉😊

    Gefällt 3 Personen

  3. teekay1st schreibt:

    Siehste… wie gut das ist, eine Garage zu haben. Lass Dir’s gut gehen und einen ebenso geschmeidigen Start in dieses Wochenende… Liebe Grüsse Thomas

    Gefällt 2 Personen

  4. Mirjam M. schreibt:

    Selbst wenn man sich nach etwas sehnt entsteht so eine Leere.. Und doch gibt es Momente, wo Einsamkeit eine tolle Sache ist. Man zieht sich zurück und lässt die Gedanken fliegen.. Auch in einer vertrauten Umgebung ist das toll!
    Doch manchmal ist man auch in einer großen Menschenmenge einsam. Nämlich dann, wenn man sich in sich zurückziehen möchte, und diesen ganzen Trubel gar nicht mag..

    Gefällt 3 Personen

  5. Art of Arkis schreibt:

    „ach zwei Seelen schlagen in meiner Brust … ! “ frei nach Goethe zitiert.

    Gefällt 3 Personen

  6. Ariana schreibt:

    …ach ja, ohne kleine Wunder und Lichtblicke geht es nicht…

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s