Wer kennt es?

 

…Und manchmal steckst Du in einer Art Sumpf fest und jede Bewegung…Und irgendetwas in Dir sagt, daß Du warten mußt…

Und der Gedanke: „Lieber tot sein.“ ist leider auch nicht zielführend, weil…

Und dann wartest Du; im Sumpf, mit vollgeschissenen Hosen…

Und denkst möglicherweise:

„Fango soll sehr gesund sein; danke, liebes Universum!“

Vielleicht aber auch nicht…

Und Du wartest auf:  „Die Rettung“ ; „den Schutzengel“

… Und weil Du das schon so gut kennst, wartest Du auf:  „Die Enttäuschung.“

Und Scheisse! … Wenn Du Recht behältst…

P1050454 - Kopie

 

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Gedanken, Geschichten, Persönliches abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Wer kennt es?

  1. teekay1st schreibt:

    Uih… das macht mich etwas betroffen, lieber Frank. Selbstmitleid? Nein, oder? Ja, aber so oder so ähnlich geht es jedem irgendwann. Ich hätte es anders ausgedrückt… Glücklich, wer dann Freunde hat, die ihn rausziehen aud seinem Leid.

    Gefällt 1 Person

  2. sweetkoffie schreibt:

    Das Gefühl vom Sumpf kenne ich, wie bestimmt fast alle Menschen, auch. Seit ich in einer Extremsituation gemerkt habe, dass ich mich selber wieder an meinen eigenen Haaren rausziehen kann, macht son oller Sumpf mir keine Kopfzerbrechen mehr. Komfortabler ist es natürlich, wenn man auf die Hilfe von Familie oder Freunden zurückgreifen kann. Geht nur leider nicht immer.

    Ausserdem glaube ich, man müsse sich manchmal auch richtig Scheisse und am Ende fühlen, damit man weiß, wie toll das Leben sonst sein kann.

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar.

      Das Erleben, einen Sumpf aus eigener Kraft verlassen zu haben, stärkt natürlich ungemein.

      Und das andere kenne ich auch.

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt mir

      • Mirjam M. schreibt:

        Immer wenn man denkt tiefer kann man gar nicht sinken, drückt einem irgendwer die Schaufel in die Hand. Kennst du das.
        Und deshalb, wenn etwas richtig übel läuft, stelle ich mir einfach vor, was noch schlimmer wäre. Danach fühle ich mich meistens schon viel besser. (:

        Gefällt 1 Person

      • waehlefreude schreibt:

        Hallo Mirjam.

        Ja, das kenne ich auch nur zu gut. „Schlimmer geht immer.“ Doch das Vorstellen der noch schlechteren Situation hilft mir nicht.

        Mir reicht es dann erst einmal und ich bin wütend und denke: „Und für diesen Scheißdreck soll ich leben?!!!“

        Und in der Phantasie bin ich dann sehr schnell beim Selbstmord und dann denke ich, daß das weh tut und möglicherweise auch nicht klappt.

        Einmal hatte ich es sehr eilig; wollte mich erhängen; ein altes Seil zum Seilspringen hatte ich rausgekramt…

        Alles richtig gemacht und dann war das blöde Seil so morsch, daß es gerissen ist… Boooaaahhhh!!!

        Und seit der Zeit. 😉

        Gefällt mir

  3. refoexac schreibt:

    Das Sumpflaufen ist ein Dauerzustand. Früher dachte ich, da kommt man irgendwann raus. Jetzt denke ich, mit grossen Tennisschlägerschuhen tauche ich nicht zu weit ein, die müssen immer gut im Schuss sein.
    LG Joe

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Grins. Dieses Gefühl des Absichernwollens ist mir nur allzu vertraut; nur scheint sich gerade dann oft das Leben einen Spaß machen zu wollen und…

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt mir

      • refoexac schreibt:

        Die Fehler in der Matrix ? Gestern nach dem Gitarre spielen, Gitarre hingestellt. Alles war ganz. Will ich sie 5 Minuten später reinigen, huch, da fehlt doch was ? Die oberste E-Saite hatte sich ohne Berührung einfach mal über den Jordan und so. Das geht ja noch, aber…
        So derbe Veränderungsspässe, wie Zahnausfall, etc. Nein danke, die mag ich gar nicht, das bringt mich jeweils komplett durcheinander.

        Guten Morgen,
        Joe

        Gefällt 1 Person

  4. waehlefreude schreibt:

    Manchmal scheint täglich die Matrix zu grüßen und nicht das Murmeltier. 😉

    Einen schönen Tag für Dich.

    Herzlichst,
    Frank

    Gefällt 1 Person

  5. waehlefreude schreibt:

    Es war eine tolle Situation. Und die Waschbärendame war anfangs sehr scheu, was sich später ein wenig legte. Doch als ich Futter nachlegen wollte und die Tür öffnete… Und Monsieur schaute hoch, fast achselzuckend und lief ihr dann hinterher…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s