Traumglocken

 

DSC02681 - Kopie

 

Halbversunken, Dein steinmüdes Gesicht.

Und eine fieberwehe Hitze pocht.

Ich wünsche Dir kühlende Traumglockenklänge.

Zartviolett und filigran.

So behutsam die Melodie.

Nicht hörbar und doch spürst Du sie.

Eine sanfte Frische legt ihr Tuch auf Deine Wunden.

Alles ist samtener Schlaf in Zartviolett

und wiegt sich in leisen Tönen.

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Gedanken, Gedichte, Musik, Persönliches, Pflanzen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s