Deckenkringel

100_4594

Mitunter macht die Zeit wohl Pause 

in dem Theater Lebensspiel.

Ein Vorhang  fällt, oft ungemütlich;

doch ist das so; da hilft nicht viel.

Ein „Deckenkringel“ grüßt von oben, 

so ganz dezent, in weichem Licht;

es ist halt Pause

– und der „Kringel“,

der zeigt uns das und mehr auch nicht.

Natürlich könnt´ man nun sinnieren,

über des Stückes Werdegang…

Der Deckenkringel grinst von oben

und dreht uns eine Nase lang.

Am besten schaut man auf  „Girlanden“,

die uns das Leben so gewebt

und schmunzelt leise „einverstanden“,

weil das bestimmt die Stimmung hebt.

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Gedanken, Gedichte, Persönliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s