Dance me…

Er ist nicht mehr… und was für ein großes Leben hat er gelebt; ein toller Mann!

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik, Persönliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Dance me…

  1. Ilaina schreibt:

    Dieses Jahr ist echt zum Heulen.

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Liebe Ilaina.

      Das Jahr hat noch einige Tage und wir machen uns unsere Gefühle selbst.

      Das kommt uns zwar oft sehr… vor, doch so ist es.

      Leonard Cohen hat mir sehr viel gegeben; ein bemerkenswerter außergewöhnlicher Musiker.

      Doch ich lebe heute.

      Was hätte Cohen wohl getan, wenn er jetzt noch lebte? Hätte ihm das Weiterleben denn gefallen?

      Wir kennen ihn durch das, was wir von ihm mitbekommen und daraus gemacht haben.

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt mir

      • Ilaina schreibt:

        Lieber Frank, ja natürlich machen wir unsere Gefühle selbst. Dieses Jahr sind so viele Menschen gegangen, die mich durch ihre Präsenz beeindruckt, beeinflusst und inspiriert haben, dass es mich sehr sehr traurig macht. Vor allem, weil mit ihnen nicht nur Menschen, sondern auch gelebte Werte, Ideale verschwinden, es nicht immer nur um Geld und Ruhm ging, so wie es heute oft der Fall ist.
        Sicher haben sie ihre Aufgabe hier erfüllt, sonst wären sie nicht gegangen. Trotzdem hinterlässt es bei mir eine Lücke, denn es gibt in der heutigen Zeit kaum jemanden, der mir einfach auch so aus dem Herzen spricht, wie es z.B. Cohen oft mit seiner Musik tut/getan hat.

        Gefällt 1 Person

      • waehlefreude schreibt:

        Liebe Ilaina,

        vielleicht kommt meine Antwort auf Deinen ersten Kommentar auch etwas schroff herüber; ja mir kam auch eine Träne, als ich die Nachricht von Cohens Tod gelesen habe.

        Schlimmer, als der Tod von Menschen, ist allerdings der Tod von gelebten Werten, die uns Halt, Freude und Geborgenheit schenken.

        Und doch lebe ich jetzt. Damals, in Berlin, ist halt der Strick gerissen, mit dem ich…

        Und heute tischt uns der Staat noch kein Soylent green auf; doch oftmals auch anderes, ähnliches und nicht nur materiell…

        https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_Jahr_2022_%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen

        Und so versuche ich eben täglich dieses „Apfelbäumchen“ zu pflanzen, das im Leben hält für mich und für andere. Mal gelingt es und mal geht es fürchterlich daneben.

        Liebe Grüße,
        Frank

        Gefällt mir

      • Ilaina schreibt:

        Lieber Frank, ich habe Deinen Kommentar nicht als schroff empfunden, keine Sorge.
        Es gibt Tage, da bin ich mir nicht sicher, ob uns nicht doch etwas im Stile von Soylent Grün untergejubelt wird (ich kenne den Film und auch den „Schwester“Film Silent Running).
        Ja, wir leben jetzt und jeder Tag sollte als Gelegenheit für einen Neuanfang begrüßt werden. Manchmal, gerade jetzt im Winter, gerade jetzt, wo sich auch hier für mich soviel ändert, ist es sehr schwer. Andererseits, so lange ich atme, ein Dach über dem Kopf, meine Familie gesund ist und zu essen hat, ist das Leben gar nicht so schlecht.
        Liebe Grüße,
        Ilaina

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s