Winterschlafes Stimme

100_4357-kopie

Wer hört die Stimme in dem Weiss der Winterbäume,

die selbstvergessen ihre Lieder träumt.

Vernimmt die Stimme in den glitzernd hellen Funken,

die nicht geweckt von Laut und Lärm und von Raketen,

die eingewachsen, nur den Rauch empfängt,

in seltsam tiefen Schlaf und dennoch nichts versäumt.

Wer hört das Schlagen altersfreier Herzen,

das keine Uhrzeit kennt und doch die Zeit versteht.

Die Jahresring um Jahresring verloren und Bindung wissen

in dem Traum der Klänge und dem großen Herz, das nie vergeht.

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Bild und Text, Gedanken, Gedichte, Persönliches abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Winterschlafes Stimme

  1. finbarsgift schreibt:

    Der Klang deiner Worte ist schön, lieber Frank!
    Hab einen guten Rutsch ins neue Jahr, Lu

    Gefällt 2 Personen

  2. Art of Arkis schreibt:

    Romantiker hören es,und sie er-hören darin Seele. Machts gut! Schöne Worte, sind das. Und bitte kommt nach dem Rutsch auch wieder heil zurück.

    Gefällt 1 Person

  3. Deine Verse sind immer so wunderschön, lieber Frank. Ich wünsche Dir in jeglicher Hinsicht eine gutes neues Jahr!

    Herzliche Grüße
    von Constanze

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s