In Grün

 

dsc03285-kopie-kopie

In Grün

In grün, so leuchten hier so manche Steine.

Sie leuchten kraftvoll, wenn die Feuchtigkeit und Schwere alles hüllt.

Sie strahlen auch im kleinsten Sonnenscheine,

der schließlich doch das Leben füllt.

Sie spiegeln mir bedächtig diesen Reichtum,

der nur erscheint, wenn klargeweint der Blick.

Und sei´s auch nur durch eine Herzensträne,

die oftmals schwer, so schwer sich füllte mit dem  „Ja“ zum Leben,

auch dann, wenn gut im allgemeinen das Geschick.

Mit dumpfen Fingern trommelt oft die Seele gegen unsichtbare Wände

und weiß den Widerstand dann nicht, der sie gefangen hält.

Sie spürt nur Weh und Traurigkeit.

Und göttlich breit grinst da, so ausgeruht,

und in sich selbst so ruhend

diese Lebenshäme,

die überall die Welt beschmutzt in Gier und Wahn und Leid und Grauen.

Sie nutzt die ausgesuchte Macht und Bosheit.

Sie füllt

mit eigenen Erbrechen, schier auch den kleinsten Raum,

der Platz für Freude bietet, damit auch wirklich alles sie besitzt.

Es ist ein grüner Zauber, der dann rettet, wenn diese Welt mir so erscheint;

ein Gold so winzig, daß es wurde übersehen, das mir das Leben rein wäscht und mich mit ihm eint.

Ein grüner Zauber, der so leuchtet, wie die Steine, die manchmal hier zu finden sind.

Das Grün, die Steine, und die Tränen aus der Seele,

sowie ein Leuchten aus so manchem Auge,

das schenkt mir dann ein neues Leben; so eine Freude außerhalb der Zeit,

in unversehrtem Glück.

Ich habe wieder einmal Aurum Metallicum nehmen müssen.

Man kann wohl in einigen meiner letzten Posts und in einigen Kommentaren zwischen den Zeilen lesen, wie das für mich so ist, wenn es mir nicht gut geht.

Mir hilft dann tatsächlich nur dieses Mittel, die Natur, die Tiere und echte Freundlichkeit und Wärme.

Wem Aurum nichts sagt:

http://heilpraktikerfabianstrumpf.de/naturheilpraxis/therapien/mit/prozessorientierte-homoeopathie/aurum-metallicum-homoeopathisches-gold/

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Bild und Text, Gedichte, Persönliches abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu In Grün

  1. Art of Arkis schreibt:

    Gute Besserung Frank! Von Herzen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Flowermaid schreibt:

    … Grün ist die Farbe der Erneuerung… der aufstrebenden Gedanken zum Licht und Wachstum, dessen was sonnenbeschienendem Raum fordert… der Raum ist da… von Herzen, Rita

    Gefällt 2 Personen

  3. frauholle52 schreibt:

    Blicke in die Natur helfen mir auch, mich wieder zu erden, wenn es nötig ist. Ein schöner Text von Dir zu einem nicht so schönem Befinden. Ja, Du nimmst den Sonnenschein immer wieder in Dein Leben und lässt doch das „Grau“ trotzdem bei Dir sein. Liebe Grüße und einen kleinen Regenbogen für Dich! Regine

    Gefällt 1 Person

  4. Steine 😉 wo ist die Schale😁

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s