Heute…

 

bin ich wieder einmal mit meinem Gefühl von „Winzigkeit“ wach geworden.

Das habe ich öfter und es hat zugenommen, seit ich allein lebe und mit Menschen immer weniger anzufangen weiß.

Dieses Gefühl von „Winzigkeit“ ist nicht unbedingt unangenehm und es verschiebt die Perspektive.

Alles um mich herum wird größer und deutlicher und das, was allgemein wohl als wichtig erlebt wird, gerät für mich zu einer lächerlich befremdlichen Nabelschau.

Hier, in „Klein-Marsberg“ und Umgebung, ist die Perspektive meist ohnehin durch einen „unsichtbaren Tellerrand“ verkleinert und da dreht es sich dann um Schützenfeste, „Ordnung“, Bier und „Bratwurst“ und um: „Hast Du schon mitbekommen…?“

Und weil es hier schon viele Jahre „Psychiatrie“ gibt, haben die „Normalos“ für sich eine Rubrik: „die Bekloppten“; und da wird dann alles hineingepackt, was sonst stören könnte.

Sicherlich befinde ich mich für meine Nachbarn auch in dieser Schublade und damit kann ich gut leben.

Und weil, durch… Die Fugen im Verbundpflaster sind noch nicht ausgekratzt worden und da wächst Sternmoos.

 

DSC03693 - Kopie

 

Und das rette ich vor dem Zugriff der Ordnung und besiedele damit meinen Steingarten.

 

DSC03695 - Kopie

 

http://www.hausgarten.net/glossar/garten-s/sternmoos-sagina-subulata.html

 

Über waehlefreude

..."Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen durch den Garten."... Rabindranath Tagore ... Vielleicht ist ja alles Garten, wenn wir richtig hinschauen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bild und Text, Garten, Gedanken, Geschichten, Persönliches, Pflanzen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Heute…

  1. traumwebende schreibt:

    Einer, der Sternenmoos rettet, ist sicherlich ein ganz Großer in allen Galaxien

    Gefällt mir

  2. Reiner schreibt:

    Die einen haben einen Titel, die anderen nicht. Sie sind schlicht noch nicht aufgefallen und vielleicht sind sie sogar angesehen ihrer Stellung wegen. Manche psychische Störung ist sozusagen Voraussetzung für „Karriere“.

    Guten Morgen Frank 🙂

    Gefällt 3 Personen

  3. Meinst du mit Winzigkeit, dass man selbst nicht so wichtig ist, wie zuvor gedacht? Dann ist es eine Erkenntnis und Klarheit, die befreit.
    Zum Umgang mit psychisch Leidenden hier ein Buchtipp:
    von Manfred Lütz (Autor), Eckart von Hirschhausen (Vorwort)
    Irre – Wir behandeln die Falschen: Unser Problem sind die Normalen – Eine heitere Seelenkunde Gebundene Ausgabe – 14. September 2009

    Auszug aus Produktbeschreibung von – Herwig Slezak :

    Gefällt 1 Person

    • waehlefreude schreibt:

      Hallo und danke für Deinen Kommentar.

      Mein besonderes Gefühl von Winzigkeit ist ein anderes, das ich kaum beschreiben kann; es ist nicht wertend. Ich tauche dann irgendwie weg in ein anderes Erlebensformat mit anderer Augenhöhe. Doch das sind meist nur kurze Phasen und dazwischen fühle ich mich dann leicht fremd und etwas wehmütig und bedauernd.

      Und dann sehe ich das andere Erleben der Menschen in meiner Umgebung; eine besondere „Kleinkariertheit“, die mir aber angenehmer ist, als das Aggressive mancher Großstädte.
      In dem Zusammenhang gefällt mir Marsberg dann wieder besser.

      Und es gibt hier ja diese einzigartige Natur, die ich selten so woanders gefunden habe. Tja, das sehen die Einheimischen meist kaum.

      Ich kann mein Erleben nicht in Worte fassen; kurz: „Ich bin etwas verkauzt.“ 😉

      Liebe Grüße,
      Frank

      Gefällt 2 Personen

  4. Dass wir die Falschen behandeln, wie der Untertitel des Buches reißerisch ankündigt, erweist sich als zu viel des Guten. Auf alle Fälle gilt: „Das mutwillige oder zynische Suchen nach Defiziten bei gesunden Menschen ist menschenunwürdig“, wie der Psychiater und Arzt vor Risiken und Nebenwirkungen der Lektüre warnt.

    Gefällt 1 Person

  5. refoexac schreibt:

    Eremit grüsst Eremit 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s